WAS SAGEN ANDERE ÜBER ALICE?

WAS SAGEN ANDERE ÜBER ALICE?

Foto: Tobias Koch

Grußwort von Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Bundesjustizministerin a. D. und Vorstandsmitglied der Friedrich–Naumann–Stiftung für die Freiheit

Diversity in allen Bereichen der Gesellschaft muss gelebt und mit Leben gefüllt werden. Das gehört zur offenen und pluralen Gesellschaft und macht sie lebenswert.

Das ist auch 2016 noch längst nicht selbstverständlich. Homophobie und Diskriminierung von Menschen der LGBTI–Community sind latent in Deutschland in Teilen der Bevölkerung vorhanden.

Umso wichtiger ist es, dass sich Juristen aus den unterschiedlichen Berufsbereichen vernetzen, austauschen und einbringen. Der ALICE Juristensummit am 19. November 2016 in Köln bietet dazu die beste Gelegenheit. Wunderbar, dass dieses Treffen auch dieses Jahr stattfindet.

Auch wenn die rechtliche Gleichstellung in sehr weitem Umfang gegeben ist, ist der Gesetzgeber noch in mehrere Hinsicht gefordert. Nachdem ich in meiner ersten Amtszeit als Bundesjustizministerin 1994 die Aufhebung des unsäglichen § 175 Strafgesetzbuch durchsetzen konnte, müssen heute noch die Auswirkungen der Verurteilungen wegen Homosexualität behoben werden. Es geht um die Aufhebung dieser Urteile, die für viele Betroffene zu existenzieller Not und Ausgrenzung führten.

Nachdem ein Gutachten der Antidiskriminierungsstelle der Bundesregierung die jahrelang geltend gemachten juristischen Bedenken wegen der Verletzung des Gewaltenteilungsgrundsatzes fundiert widerlegt, wird es hoffentlich noch in dieser Legislaturperiode zu einer Entscheidung des Gesetzgebers kommen, die Urteile aufzuheben und als Anerkennung für erlittenes Leid eine Entschädigung zu leisten.

Die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld, die in meiner zweiten Amtszeit eingerichtet wurde, baut mit dem Archiv der anderen Erinnerung eine Dokumentation auf, die mit Videos die Lebensschicksale vieler Betroffener festhält und Zeitzeugnis ablegt.

Zur vollen rechtlichen Gleichstellung gehört noch das volle Adoptionsrecht und wie in Frankreich die Ehe für Alle. Mit Ihren Beratungen und Vernetzungen können Sie die Meinungsbildung voranbringen.

Homophobie gibt es im Sport und unter Flüchtlingen mit unterschiedlicher Kultur und Wertschätzung. Für Toleranz und gegenseitigen Respekt und Akzeptanz zu sorgen, braucht es Netzwerke, Öffentlichkeit und engagierte Mitstreiter. Ich freue mich, dass das ALICE Netzwerk dazu beiträgt und in die Gesellschaft hineinwirkt.

Ich wünsche Ihnen gute Beratungen, Gespräche, Bekanntschaften und Erlebnisse.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Free Tickets für den Summit


Weitere Meinungen über Alice

“Today, equality is more important than ever. Throughout my career as a barrister, I have held a keen passion for my human rights work and in particular equality and discrimination law. I have always been a staunch supporter of the LGBTI community, and believe the ALICE Network and Summit are great ways to make this community more visible, and to create a strong network within Europe, full of motivation and inspiration. Sexual orientation and identification should not matter in the 21st century – like many of you, I firmly believe that everybody should be accepted and celebrated for who they are – not for who they love. Whilst there is still a lot of work to be done, the ALICE Network is taking great strides to get us there and I applaud their achievements. I’m sorry I cannot join you in Cologne, but wish you every success with the Summit.”
Cherie Blair CBE, QC

Cherie is a British barrister and lecturer. She is married to the former prime minister, Tony Blair


„Insbesondere die Kombination aus Bewerbermesse und den vielen parallel stattfindenden interaktiven Vorträgen hat uns gut gefallen. So besteht die Gelegenheit, mit den Bewerbern auch in einem anderen Kontext als im klassischen Standgespräch in Kontakt zu kommen.“
Sascha Kuhn, Partner | Simmons & Simmons LLP

„ALICE hebt sich von anderen Formaten ab und ist in meinen Augen allein schon deshalb eine Bereicherung. Im juristischen Personalmarketing ist ein so stark am Thema Diversity orientierter Auftritt zwar ungewohnt – aber ungewohnt heißt ja nicht unseriös. Ich würde sagen: Die etwas lockerere Karrieremesse. Würde ich mir als Bewerber nicht entgehen lassen.“
Dr. Michael Neupert, Partner | Kümmerlein Rechtsanwälte & Notare

„Glückwunsch zur Premiere der LGBT Messe Alice. Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund sind in internationalen Wirtschaftskanzleien wie unserer selbstverständlich und gehören dazu. Die ALICE ist für uns eine tolle Chance, mit spannendem Nachwuchs ins Gespräch zu kommen.“
Dr. Jan Schubert, Associate | Latham & Watkins LLP

„Die ALICE steht für gegenseitigen Respekt und setzt nicht nur auf beruflichen Erfolg ein, sondern auch auf die persönliche Weiterentwicklung. Auch ELSA setzt nicht nur auf Karriere, sondern auch auf Respekt und Akzeptanz. Somit unterstützen wir gern die ALICE mit unserer Teilnahme“
Ferdinand J. Hnatkow, President | ELSA Germany

„ALICE sets the standard for promoting LGBTI diversity in the German legal profession, and indeed, for all of continental Europe. As a lawyer practicing across jurisdictions, ALICE’s substantive programming and networking opportunities are invaluable. As a longtime advocate for increasing diversity and inclusion in the field of law, ALICE’s groundbreaking strides deserve high praise. I encourage any interested legal professional, whether LGBTI or straight ally, new to the law or established in a career, to attend.
ALICE is where the vanguard meets.“
John T. Hendricks, Founding Partner HendricksMurry P.C. & ABA Delegate | The National LGBT Bar Association

„Wir legen Wert darauf, unseren Mitarbeitern unabhängig von Herkunft, Weltanschauung und Persönlichkeit mit Respekt zu begegnen. In unserer Kanzlei arbeiten ganz unterschiedliche Charaktere zusammen. Verschiedene Sichtweisen und Persönlichkeiten betrachten wir als eine Bereicherung. Deshalb war es für uns eine Selbstverständlichkeit bei Alice dabei zu sein. Wir schätzen den Austausch mit vielen faszinierenden Talenten sehr und freuen uns bereits auf die nächste Veranstaltung.“
Claudia Trillig, Director Recruiting & Professional Development | Baker & McKenzie

>>>HOME